ballen

I v/t (Faust) clench; die Hand zur Faust ballen clench one’s fist
II v/refl
1. form into a ball (oder balls); der Schnee / Lehm ballte sich zu Klumpen the snow / clay became lumpy
2. Wolken, Menschen: gather; fig. Probleme etc.: mount, build up, pile up; sich ballen um (eine Stadt etc.) build up around, cluster around; bedrohlich: move in on; geballt
* * *
der Ballen
pack; bale
* * *
Bạl|len ['balən]
m -s, -
1) bale; (= Kaffeeballen) sack

in Ballen verpackento bale

2) (ANAT an Daumen, Zehen) ball; (an Pfote) pad
3) (MED am Fußknochen) bunion
* * *
der
(a large bundle of goods or material (cloth, hay etc) tied together: a bale of cotton.) bale
* * *
Bal·len
<-s, ->
[ˈbalən]
m
1. (rundlicher Packen) bale
2. (an Hand o Fuß) ball; (bei Tieren) pad
* * *
der; Ballens, Ballen
1) bale
2) (HandBallen, FußBallen) ball
* * *
ballen
A. v/t (Faust) clench;
die Hand zur Faust ballen clench one’s fist
B. v/r
1. form into a ball (oder balls);
der Schnee/Lehm ballte sich zu Klumpen the snow/clay became lumpy
2. Wolken, Menschen: gather; fig Probleme etc: mount, build up, pile up;
sich ballen um (eine Stadt etc) build up around, cluster around; bedrohlich: move in on; geballt
* * *
der; Ballens, Ballen
1) bale
2) (HandBallen, FußBallen) ball
* * *
- m.
bale n.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Ballen — Ballen, Stück oder Zählmaß. Bei Papier 1 Ballen = 10 Ries, 1 Ries = 20 Buch, 1 Buch = 24 Bogen Schreibpapier oder 25 Bogen Druckpapier; seit 1877 l Ballen = 10000 Bogen, 1 Neuries = 1000 Bogen. Bei Leder 1 Ballen = 20 Rollen oder 220 Stück… …   Lexikon der gesamten Technik

  • ballen — V. (Mittelstufe) etw. zusammenpressen Synonym: zusammenballen Beispiel: Er hat vor Wut die Fäuste geballt. ballen V. (Mittelstufe) etw. zu einem Klumpen formen Synonym: zusammenballen Beispiele: Er hat das Papier zu einer Kugel geballt. Die… …   Extremes Deutsch

  • Ballen [1] — Ballen, 1) ein Körper von runder od. rundlicher Gestalt, durch seine Groß, vom Ball verschieden; 2) ein in Marten, Leinwand od. Pappe geschlagener Pack mit Kaufmannswaaren. 3) beim Papierhandel 10 Ries; jedes Ries hält wieder 20 Buch, das Buch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ballen [2] — Ballen, Fisch, so v.w. Große Muräne …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ballen [1] — Ballen, polsterartige Bildungen an den Laufflächen der Füße der Säugetiere, auch an Hand und Fuß des Menschen (Daumenballen, Thenar, Kleinfingerballen, Antithenar) erkennbar. Unter B. (Hallux valgus) versteht man auch die Abweichung der großen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ballen [2] — Ballen, Stückmaß für Papier zu 10 Ries von 20 Buch mit je 24 Bogen Schreib oder 25 Druckpapier, seit 1877 in Deutschland durch das zehnteilige System ersetzt. Ein B. Tuch hat 12 Stück zu 32 Ellen, ein B. Leder 20 Rollen oder 220 Stück Justenleder …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ballen — Ballen, Zählmaß für Papier = 10 Ries à 20 Buch à 24 Bogen Schreib oder 25 Bogen Druckpapier, in Deutschland und Österreich Ungarn jetzt 1 B. = 10 Neuries zu 100 Heften zu 10 Bogen. – B. im Tuchhandel = 12 Stück; im Lederhandel = 20 Rollen oder… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ballen — Ballen, verb. reg. act. in Gestalt eines Balles zusammen drücken; doch nur in der R.A. mit geballter Faust. Ingleichen von dem Schnee; der Schnee ballet sich, lässet sich zusammen drücken, hänget sich im Gehen an die Schuhe an …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ballen — Ballen, als Maß für Papier 10 Rieß, für Tuch 12 Stück jedes zu 30 Ellen, für Leinwand 12–30 Ellen, Leder 20 Rollen oder 220 Stück Juchten oder 30 Stück Pfundleder; in England für Wollengarn 60 Pack, jeder zu 4 Pfd …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ballen — Sm std. (11. Jh., Form 15. Jh.), mhd. balle, ahd. ballo Stammwort. Ist zunächst eine morphologische Variante zu dem stark flektierten Ball1. Es wird dann differenziert zu Hand und Fußballen , später auch zu Zusammengepacktes, Warenballen ;… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ballen — Ballen: Das Wort mhd. balle, ahd. ballo ist die schwach gebeugte Nebenform von 1↑ Ball, von dem es sich in der Bedeutung gelöst hat. Es wird heute gewöhnlich im Sinne von »Muskelpolster, Rundung und Schwielenpartie an Händen und Füßen« und im… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.